/

 

 

Die Situation ist ein Problem

Eine rechtliche Situation lässt sich benennen wie man will: Herausforderung, Prüfung, Chance. Am Ende des Tages geht es
um ein Problem. Es soll möglichst bald gelöst sein. 

Ist Ihre Firma zu klein, um sich einen Vollzeit-Juristen leisten zu können?
Oder zu gross, um sich keinen zu leisten?

Rechtzeitige rechtliche Klärungen können den Arbeitsfrieden mit Kunden, Lieferanten, Vertriebspartnern
oder Mitarbeitern absichern. Während grössere Firmen ihre Rechtsabteilungen stetig ausbauen, müssen
KMU auf teure externe Anwälte zurückgreifen. Die investitionsfreundliche Alternative ist meinJurist.
Wir kümmern uns im zeitweisen oder (bezahlbaren) Dauer-Einsatz um die rechtlichen Aufgabenstellungen in
Ihrer Firma. 

Sie kümmern sich um das Tagesgeschäft. Wir halten Ihren Rücken frei.

meinJurist KmG ist vorwiegend im Gesellschaftsrecht bei Kleinunternehmen tätig. Wir stehen Ihnen in
allen rechtlichen Belangen im Zusammenhang mit der Entstehung und Beendigung, der Organisation und
der Finanzierung zur Verfügung. Typische Interventionen ergeben sich in der Gründungsphase. Vor allem,
wenn die Interessen mehrerer Teilhaber unter einen Hut mit einem Gesellschaftervertrag gebracht
werden müssen. Akquisitionen, Fusionen oder Abspaltungen gehören ebenso zu unserem Handwerk
wie Refinanzierungen im Falle einer Unterbilanz oder Unternehmenserweiterung. Immer mehr
Marktstrategien müssen juristisch begleitet werden. Sei es im Zusammenhang mit Marken-, Franchise-
oder Expansionsstrategien.

Aktuelle Schwerpunkte

Der Arzt verschreibt sechs Wochen «Krankheit»
Manchmal zieht ein Arzt die «Krankheit» eines Arbeitnehmers derart in die Länge, dass diese schnell zur
unangenehmen finanziellen Belastung für die KMU anwächst. Zwischen der Pflicht zur Lohnfortzahlung und
der Ausdehnung der Dauer des Arbeitsverhältnisses besteht ein entscheidender Unterschied. Fragen Sie uns,
wie Sie bei der nächsten längeren Fehlzeit Tausende Franken sparen können.

Angestellte als Mitgesellschafter
Wollen Sie einen Betriebsteil verkaufen? Oder diesen an einen fähigen Mitarbeiter auslagern? Beim
herrschenden Personalmangel lohnt die rechtliche und finanzielle Einbindung eines Mitarbeiters als
Gesellschafter. Wir gestalten wasserdichte Kooperationsverträge. Mit diesen können Sie sich mit
gewachsener Kraft dem Tagesgeschäft widmen.

Die Einzelunternehmung als GmbH
Heute ist alles gut. Doch in einer von zunehmender Digitalisierung beeinflussten Umwelt wird keine
Kleinunternehmung «unberührt» bleiben. Es wird Ereignisse geben, welche den betrieblichen Ablauf stören.
Daher lohnt die Überlegung, ob die Einzelunternehmung zugunsten der privaten Sicherheit in eine Gesellschaft
mit beschränkter Haftung überführt werden sollte.